Auszug unserer Referenzen

 

Daimler AG

Mehrere Projekte wurden mit verschiedenen Abteilungen der Daimler AG erfolgreich abgeschlossen. Diese Projekte kommen aus der Forschung, der Vorentwicklung, der Entwicklung und der Serie. Das gilt sowohl im Pkw als auch im Lkw Bereich. Hauptthemen sind Software- und Hardwareentwicklung für Fahrerassistenzsysteme, x-by-wire, Simulation, Software-in-the-loop (SiL), Hardware-in-the-loop (HiL), Restbussimulation, Regleralgorythmen, Design und Inbetriebnahme von CAN, FlexRay, LIN und Power Line Communication Netzwerken. 

 

 

Bosch GmbH

Unterstützung bei der Softwareentwicklung im Bereich der FlexRay Integration auf einer AUTOSAR plattform für die Serieneinführung.

 

 

MTU Friedrichshafen GmbH

Unterstützung bei der Treibervalidierung eines realtime redundanten Betriebssystems zur Nutzung in einem Plug'n Play Hybrid Powerpack für Züge. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

Innovative Navigation GmbH

1) Entwicklung einer digitalen und einer analogen Akquisitionskarte für einen PC zur Erfassung von Radarsignalen. Die Radardaten werden über PCI-express-Bus zum PC weitergeleitet.

2) Entwicklung von C++ Bibliotheken für einen PC zur Kommunikation mit verschiedenen Radaranlagen.

 

 

Europäische Kommission

Das EXPLINOVO-Team hat viel Erfahrungen in großen internationalen Projekten sammeln können. Dabei bewies unser Team insbesonderen sein ausgeprägten interdiziplinären und interkulturellen Fähigkeiten.

 

 

1. HAVEit - Highly Automated Vehicles for Intelligent Transport  (02.2008 - 08.2011)


Das Ziel von HAVEit ist die Steigerung der Verkehrssicherheit und der Energieeffizienz bei Verwendung von ADAS (Advanced Driver Assistant System). Im HAVEit Projekt wird der vituelle Co-Pilot von SPARC weiterentwickelt. Desweiteren beinhaltet dieses Projekt die Entwicklung von Komfort-Funktionen wie z.B. eines Autopilots und Car-to-car oder Car-to-Infrastructure Kommunikation. Unser Team ist in diesem Projekt verantwortlich für das Design, die Integration und die Inbetriebnahme der FlexRay Kommunikationsnetzwerke.

Projektvorschau

 


Einige Partner aus dem Projekt HAVEit:


Volkswagen

Volvo

Continental Automotive
Haldex Brake Products AB
Swiss Institute of Technology (EPFL) - Microtechnology Engineering
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Wuerzburg Institute for Traffic Sciences
University of Stuttgart - Airborne Systems Engineering

Institut National de Recherche en Informatique et en Automatique

Laboratoire Central des Ponts et Chaussées

Budapest University of Technology and Economics

University of Applied Sciences Amberg-Weiden

Institute of Communications and Computer Systems

Knowllence

EFKON

Ibeo

 

HAVEit vehicles

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 _____

 

 

 

 

2. SPARC - Secure Propulsion using Advanced Redundant Control  (01.2004 - 07.2007)

 

 

 

Das Ziel von SPARC war die Verbesserung der allgemeinen Verkehrssicherheit und Steigerung der Verkehrseffizienz von Lastkraftwagen durch Einsatz von x-by-wire Systemen im Antriebsstrang und zusätzlichen Sensoren. Um dieses standardisierte Konzept zu validieren, wurde eine automotive gerechte Software/Hardware Plattform entwickelt, die skalierbar von Lastkraftwagen bis hin zu Personenwagen und in allen Fahrzeugen gleichermaßen einsetzbar ist. SPARC basiert auf eine redundante x-by-wire Architektur, welche im PEIT Projekt entwickelt wurde.
SPARC hat ein vollständiges automotive Konzept einer offenen Systemarchitektur vorgestellt, die es ermöglicht, Funktionen von verschiedenen Herstellern einfach zu integrieren. Es wurden vier Fahrzeuge (zwei Mercedes-Benz Actros, zwei Smart Roadster) mit dieser Systemarchitektur aufgebaut.

Das EXPLINOVO-Team war für folgende Arbeitspakete zuständig:
 

> Planung und Koordinierung der Gesamtsystemintegration zweier Smart Roadster und zweier Actros Lastkraftwagen 

 

> Entwicklung einer redundanten steer-by-wire Einheit für Nutzfahrzeuge mit FlexRay Schnittstelle

 

> Programmierung, Integration und Test von Gateways (CAN2FLX und umgekehrt)

> Integration und Validierung der FlexRay Netzwerke

> Entwicklung, Programmierung und Test der Powertrain Controller Software zur Steuerung der Fahrzeugsaggregate

> Integration, Test und Validierung der einzelnen x-by-wire Komponenten im Fahrzeug

> Test der Fahrzeuge auf einem innovativen vehicle-in-the-loop Prüfstand

 


Einige Partner aus dem Projekt SPARC:


Daimler
Centro Ricerche FIAT
ETAS
Georg Fischer Verkehrstechnik
Haldex Brake Products AB
ITT Interface Controls
Knorr Bremse R&D
MAGNA STEYR ECS
Schenck FAP
Siemens VDO
SKF
iQ Power
SIMTEC
YAMAR Electronics
Swiss Institute of Technology (EPFL) - Microtechnology Engineering
German Aerospace Center
Interdisziplinäres Zentrum für Verkehrswissenschaften
University of Stuttgart - Airborne Systems Engineering
 

 

 

 _____

 

 

 

3. PEIT - Powertrain Equipped with Intelligent Technology

 

Das Hauptaugenmerk von PEIT lag auf der Verbesserung der allgemeinen Verkehrssicherheit und der Effizienzsteigerung von Lastkraftwagen im Verkehr, durch den Einsatz von lernfähigen Kontrollsystemen am Antriebsstrang. Erreicht werden diese Verbesserungen durch die Integration von steer-by-wire und brake-by-wire Systemen, Messung der Reifenreibung auf der Straße sowie durch elektronische Energiemanagement-Systeme im Antriebsstrang. Hinzu kommt, dass der Einsatz von lernfähigen Kontrollsystemen nicht nur die Verkehrssicherheit sondern auch den Fahrkomfort und die Verkehrseffizienz verbessern.
 


Das EXPLINOVO-Team war für folgende Arbeitspakete zuständig:

> Verkabelung

> Gesamtsystemintegration

> Entwicklung und Realisierung einer Diagnose-/Steuerelektronik

> Test des Fahrzeugs auf einem innovativen vehicle-in-the-loop Prüfstand

 


Einige Partner aus dem Projekt PEIT:


Daimler
Knorr Bremse R&D
iQ Power
University of Stuttgart - Airborne Systems Engineering
Budapest University of Technology and Economics

 

Follow us on

twitter Explinovo @ Xing Explinovo @ Facebook